www.mamalo.de


Direkt zum Seiteninhalt

So wird Zucker gemacht

Eine Kampagne im Werk Schleswig

Als erstes wird der Dampf gemacht damit die Turbine auch was schafft.

Dann zünden wir den Kalkofen an und die Rübenmafia fährt die Rüben ran.

Bei Achim wird die Fracht verwogen, an der Rüpro ziehen wir dann die Proben.

Dort wird den Rüben der Kopf rasiert, Steine und Erde aussortiert. Die ganz
Schlimmen kriegen einen drauf, die Schreiben wir auch Extra auf.


Herr J..... joggt zum Computer und ruft:" Jungs, alles Klar !"
Die Kopfprozente sind niedrig das ist wunderbar.

Hier im Labor wird der Zuckergehalt dann schnell festgestellt, denn Hier verdienen die Bauern auch Ihr Geld.

Danach werden die Rüben auf den Hof gekippt und zu einem riesigen Haufen geschippt.

Von dort geht es in die Rübenaufbereitung, am Pfeiler steht einer und liest Zeitung.

Von den Rüben ist der meiste Schiet nun runter, ab in die Fabrik in den Rübenbunker.

Vom vielen schneiden werden die Messer stumpf, dann spielen wir aus den ersten Trumpf.
Lorenz N....... und Co behalten die Nerven und gehen fix ran die Messer schärfen.
Die geschnitten Stücke ab in den Brühtrog, dort ist es Heiß.
Da ruft einer:" Pass auf Herr K...., mach da bloß keinen Scheiß.

Vom Brühtrog in die Extraktion, das regelt der Alfred E...... schon.
Jetzt wollen wir auch nicht vergessen, den Saft bekommt man auch durchs Pressen.
Der Pressturm ist laut, er quietscht und schreit, nun wird es allerhöchste Zeit.

Ab in die Carbonatation, den Saft gereinigt, da sind wir uns wohl alle einig.
Den Reimer H.... sieht man vorm Bildschirm dösen, bei den Hösch werden wir den Kalk ablösen.

Auf der Filterstation schreien sie Hurra, der aller erste Saft ist da.
Ab geht es jetzt in die Verdampfer, das regelt Herr N..... und Brötchen mampft er.

Nun ist es bei uns noch lange nicht aus, am Ende kommt der Dicksaft raus.
Den zieht sich Jens M.... in die Kocher ein und kocht Kristalle. " Ein Hallo und Moin , Moin ihr alle."

Doch was ist das schon wieder für ein Gekreische? Wohl nicht das Getriebe einer Maische?
Nein, das ist Harry M...... und er drückt auf die Tube, das Zeug Haut er durch die Zentrifuge.

Dann kommt der nasse Zucker raus, ab in den Trockner und ins Zuckerhaus.
Da haut er ab von dannen, da regeln es Meister D...... seine Mannen.

Jetzt sind die Maschinen bald für immer alle aus, bei uns ging es zu wie bei der Sendung mit der Maus.
Vorne die Rüben rein und Hinten der Zucker raus !



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü